Rückkehr zu aktivem Sex nach der Stomaoperation | Dansac DE

COVID-19-Pandemie – wir sind weiter für Sie da Mehr Informationen

Rückkehr zu aktivem Sex nach der Stomaoperation

Die Genesung nach Ihrer Stomaoperation hat womöglich Ihr Sexualleben vorübergehend völlig in den Hintergrund gestellt. Doch es gibt keinen Grund, warum Sie nicht zum geeigneten Zeitpunkt wieder mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin intim werden können.

man-observing-stoma-pouch-on-his-abdomen-thinking-about-body-image-concerns-with-a-stoma

Einige Tipps, wie Sie nach der Stomaoperation wieder zu einem aktiven Sexualleben zurückkehren können.

Nach der Stomaoperation werden Sie sich vielleicht fragen, wann Sie wieder in der Lage sind, ein aktives Sexualleben zu führen. Diese Sorgen sind ganz natürlich. Ihr Weg zurück zum Sex wird ein ganz individueller Weg sein. Und doch gibt es einige Empfehlungen zum Timing und zu den Themen, die Sie mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin besprechen sollten.

Wann Sie nach der Stomaoperation wieder Sex haben können

Die Rückkehr zu einem aktiven Sexualleben (mit Geschlechtsverkehr) wird allgemein nicht für die erste Woche nach Ihrer Operation empfohlen. Üblicherweise ist eine sanfte Rehabilitation nötig, um selbst einfachste Dinge wieder erledigen zu können, etwa das eigene Bett zu machen. Daher wäre sexuelle Aktivität in dieser ersten Woche viel zu anstrengend.

Die meisten Chirurgen empfehlen einen Zeitraum von ungefähr sechs Wochen, in dem Sie sich ganz allmählich wieder erholen. Nach dieser Zeitspanne fühlen Sie sich wahrscheinlich wieder besser und bewegen sich ungehinderter. Dann können Sie sich allmählich auch wieder Ihren Aktivitäten und Hobbys zuwenden und „zu sich selbst finden“.

Denken Sie immer daran: Es gibt nicht „den“ richtigen Zeitpunkt, um wieder Sex zu haben. Es hängt meistens von Ihren individuellen Bedürfnissen und Gefühlen ab:


Reden Sie mit Ihrem Partner 

Wenn Sie sich von Ihrer Stomaoperation erholt haben, sollten Sie ehrlich und offen mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin darüber reden, welche Erwartungen Sie hinsichtlich einer Wiederaufnahme Ihres Sexuallebens haben. Vielleicht machen Sie sich Sorgen, wie Ihr(e) Partner(in) auf Ihren Körper reagieren wird - das kann zu Stress führen. Nur durch Reden können Sie diesen Sorgen begegnen.

Manche Menschen finden es generell schwierig, mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin über Sex zu sprechen. Wenn einer von Ihnen solche Gespräche als unangenehm empfindet, müssen Sie sich beide dazu überwinden und Ihre Komfortzone verlassen. Sollte es unmöglich sein, gemeinsam über Sex zu reden, kann Ihnen Ihre Stomapflegekraft helfen und Sie z. B. an einen Sexualtherapeuten verweisen. Sexualtherapeuten sind speziell dafür ausgebildet, Menschen in ihrem Sexualleben und in ihren Beziehungen zu helfen, auch bei Problemen nach Krankheiten oder Verletzungen. Bei einigen Paaren braucht es nur eine einzige therapeutische Sitzung. Bei anderen Paaren kann eine Therapie erforderlich sein.